Behandlung von Risikopatienten

Allgemeinerkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen, Stoffwechselerkrankungen und Gerinnungsstörungen treten immer häufiger auf. Bei zahnärztlichen Eingriffen - vor allem bei chirurgischen Eingriffen - müssen bei solchen Risikopatienten besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden.

Hierzu zählen die apparative Überwachung der Kreislaufparameter während der Operation, die evtentuelle Betreuung durch einen Anästhesisten oder bei Gerinnungsstörungen spezielle operative Techniken und Nachsorge.