Zahnimplantate

Die Natur ist der beste Erfinder und Baumeister. Doch auch Zähne können durch Karies, Zahnfleischerkrankungen und Unfälle zu Verlust gehen. Wir können die Natur versuchen zu imitieren und dabei helfen uns Implantate. Ein Zahn kann aber nur durch ein Implantat ersetzt werden, wenn Knochen und Weichgewebe sich im Einklang befinden.

Implantologie - Implantatbehandlung

Unter Implantaten kann man sich künstliche Zahnwurzeln vorstellen, an denen Kronen, Brücken oder auch herausnehmbarer Zahnersatz befestigt werden kann. Kleine wie auch grosse Zahnlücken können mit Hilfe von Implantaten ohne den Verlust von Zahnhartsubstanz kaschiert werden, um so ein natürliches Lächeln und ein sorgloses Kauen zu erhalten.

Knochenaufbau

Der Knochen ist der entscheidende Faktor beim Einsetzen eines Implantates.

Dem Knochen wird in der Implantologie eine Schlüsselfunktion zugeschrieben. Qualität und Dimension des Knochens sind ausschlaggebend für die rasche Einheilung, die hohe Sicherheit und die lange Lebensdauer eines Implantates. Zahnverluste, entzündliche Prozesse oder Unfallfolgen führen zum Verlust des Knochens. Hierdurch entstehen Defizite in der Höhe und der Breite des Knochens.

Bei der Durchführung einer Implantation in Bereichen eines Knochendefizits wäre die Implantatoberfläche nicht von Knochen bedeckt und somit der Verlust des Implantats vorhersehbar. Um in diesen Fällen einem Implantatverlust entgegenzuwirken, ist ein Knochenaufbau oft unvermeidbar.

Jeder Patientenfall ist anders. Daher ist für uns eine Voruntersuchung und eine weiterführende Diagnostik erforderlich. Anhand des festgestellten Knochenangebots werden Art, Umfang und Technik des Knochenaufbaus mit Ihnen besprochen und festgelegt.

Weichgewebeaufbau

Ein Lächeln wird als natürlich und schön empfunden, wenn sich Zähne und Zahnfleisch im Einklang befinden. Zieht sich das Zahnfleisch zurück, entstehen dunkle und offene Zahnzwischenräume, die als störend und unästhetisch empfunden werden. Auch erscheinen die Zähne durch den Zahnfleischschwund länger und größer.

Mit einem Weichgewebsaufbau kann das vorhandene Gewebe verdickt und so eine Imitation von Farbe, Oberfläche und Volumen von natürlichen Zahnfleischverhältnissen geschaffen werden.

Bei Zahn und Implantat ist das Ziel unseres mikrochirurgischen Konzepts eine Entzündungsfreiheit der umgebenden Weichgewebe zu schaffen, um einen  langjährigen Erhalt zu sichern und unseren Patienten ein ungezwungenes Lächeln zu ermöglichen.

Umfangreiche Informationen zu Zahnimplantaten finden Sie in unseren FAQ Zahnimplantate...