Stör-Feld-Diagnostik

Störfeld-Diagnostik - chronische Erkrankungen des Gesamtorganismus ganzheitlich behandeln

Unbehandelte Störfelder in der Mundhöhle stellen eine erhebliche gesundheitliche Gefahr dar. Mit hochpräzisen und modernsten Methoden der Störfeld-Diagnostik legen wir den Grundstein für deren erfolgreiche Behandlung. Dadurch gelingt es uns, chronische Entzündungsherde in Ihrem Zahn- und Kieferbereich zu beseitigen und bei vielen unklaren Symptomen und Beschwerdebildern eine langfristige Linderung oder Heilung zu bewirken.

Bedeutung der Störfeld-Diagnostik für die allgemeine Gesundheit

Störfelder können sich in unterschiedlichen Körperbereichen entwickeln und resultieren aus stummen chronisch-entzündlichen Gewebsveränderungen. Sie belasten den Organismus und haben vielfältige negative Einflüsse auf die Allgemeingesundheit. Störfelder in der Mundhöhle sind an der Entwicklung von rund achtzig Prozent aller chronischen Erkrankungen beteiligt. So werden etwa orthopädische Erkrankungen, Autoimmunkrankheiten, Entzündungen innerer Organe, Allergien, Magen-Darm-Beschwerden, Schlaganfälle, Herzinfarkt und Alzheimer, aber auch psychische Probleme mit unbehandelten Entzündungsherden in der Mundhöhle in Zusammenhang gebracht. Durch die toxische Wirkung entzündlicher Botenstoffe schwächen solche Störfelder das Immunsystem, verlangsamen Heilungsprozesse im gesamten Körper und führen oft dazu, dass Therapien nicht den gewünschten Erfolg zeigen. Je länger sie bestehen, desto weitreichender und schwerwiegender sind ihre negativen Auswirkungen auf den Organismus. Daher nimmt die Störfeld-Diagnostik in der ganzheitlichen Zahnmedizin heute einen wichtigen Stellenwert ein.

Chancen der zahnmedizinischen Störfeld-Diagnostik

In der Mundhöhle können Störfelder als Folge von Karies, Parodontitis, toten Zähnen und Zysten ebenso entstehen wie durch Unverträglichkeiten gegenüber Füllungsmaterialien oder fettige Degenerationen von Gewebe im Kieferknochen, sogenannte NICOs. Im Rahmen der Störfeld-Diagnostik kommen unterschiedliche Untersuchungsmethoden zum Einsatz, um solche Entzündungsherde zu erkennen. In unserer Praxis vereint die zahnmedizinische Störfeld-Diagnostik den Einsatz hochmoderner Technik mit wissenschaftlich anerkannten ganzheitlichen Ansätzen sowie objektivierbaren Verfahren. Dies erlaubt uns eine umfassende Analyse der komplexen und meist lange verborgenen Vernetzungen zwischen dem Mundbereich und den anderen Organen. Dadurch können wir viele unklare Beschwerden, die unsere Patienten oft jahrelang begleiten und erheblich belasten, langfristig erfolgreich behandeln.

Zahnmedizinische Diagnostik-Methoden bei Störfeldern

Am Anfang jeder von uns durchgeführten Störfeld-Diagnostik steht eine umfassende Erstuntersuchung der Mundhöhle, um die Zahn- und Kiefersituation genau zu beurteilen. Ein ebenso wichtiger Aspekt dieser Untersuchung ist eine Anamnese des Allgemeinzustandes des Patienten. Dies gibt in vielen Fällen bereits Aufschluss darüber, dass die Ursachen einer Erkrankung oder bestimmter Beschwerden von Entzündungsherden im Zahn- oder Kieferbereich ausgehen. Im Anschluss erfolgen verschiedene Untersuchungen mit digitalen Röntgen- und Ultraschallgeräten der neuesten Generation. Dies ermöglicht eine detaillierte Bewertung der Gewebsstrukturen im Kieferknochen. Zusätzlich wenden wir verschiedene gänzlich schmerzfreie Testverfahren an, um mögliche negative Auswirkungen von metallischen Zahnfüllungen oder giftigen Bestandteilen in wurzelbehandelten und abgestorbenen Zähnen auf das Immunsystem und wichtige Organfunktionen zu beurteilen.

Individuelle Therapiepläne für eine intakte Gesundheit

Durch eine umfassende Störfeld-Diagnostik können wir eine optimal auf die Beschaffenheit und Lokalisation der Entzündungsherde oder toxischen Belastungen abgestimmte Behandlung einleiten. Hochmoderne und minimal-invasive chirurgische Verfahren, Nährstoff-Therapien und verschiedene Methoden der biologischen Zahnmedizin ermöglichen eine nachhaltige Störfeld-Sanierung und Mobilisierung der Selbstheilungskräfte. In vielen Fällen gelingt es uns, Zahnsubstanz zu erhalten, ohne dass es zu einer Giftabsonderung oder Streuung von pathogenen Keimen im Körper kommt. Im Rahmen der Störfeld-Diagnostik eingesetzte Verfahren erlauben uns, Mundprobleme bereits zu identifizieren, bevor sie zu irreparablen Schäden führen oder chronische Erkrankungen auslösen. Vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin und leisten Sie dank der Störfeld-Diagnostik einen wertvollen Beitrag für Ihr intaktes ganzheitliches Wohlbefinden.

Laut der chinesischen Medizin laufen im Körper verschiedene Meridiane. Diese Meridiane verbinden verschiedene Organe zusammen. Im Kieferbereich gehören auch Zähne zu unterschiedlichen Meridiane. Beim Auftreten einer Entzündung am Zahn, kann sie sich auf andere weit entfernte Organe auswirken und einen Einfluss auf die Funktion haben.