Biologische Zahnmedizin

Die biologische Zahnmedizin - ganzheitliche Therapiekonzepte für eine verbesserte Gesundheit des gesamten Organismus

In unserer Praxis betrachten und betreuen wir unsere Patienten stets aus ganzheitlicher Sicht. Die biologische Zahnmedizin nimmt daher für uns einen besonders hohen Stellenwert ein. Unsere Behandlungsmethoden stellen Ihre orale Gesundheit in direkten Bezug mit Ihren gesamten Organismus. Durch individuelle Therapiekonzepte gelingt es uns, Krankheitsfaktoren in Ihrem Kiefer- und Zahnbereich, die an der Entstehung unterschiedlicher Leiden ursächlich beteiligt sind, gezielt zu elimieren. Als Spezialisten für biologische Zahnmedizin leisten wir daher einen wertvollen Beitrag für die allgemeine Gesundheit Ihres gesamten Körpers.

Was bedeutet biologische Zahnmedizin?

Nahezu achtzig Prozent aller chronischen Krankheitsherde entwickeln sich im Kopfbereich. Neben den Nebenhöhlen und dem Rachen sind diese insbesondere in den Zähnen und Kieferknochen zu lokalisieren. Die biologische Zahnmedizin beschäftigt sich mit den vielfältigen Wechselbeziehungen, in denen diese Entzündungsherde mit den einzelnen Organen des Körpers stehen. Durch die Zuordnungsmeridiane kommt es durch Störfelder im Bereich der Mundhöhle zu systemischen Erkrankungen, die sich als chronische Entzündungen des Bewegungsapparats ebenso manifestieren können wie in Form von Neuralgien, Migräne, Darmfunktions- und Stoffwechselstörungen sowie schwerwiegenden Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems und Allergien. Jeder einzelne Zahn ist durch Nerven sowie das Lymphsystem und die Blutbahn mit dem gesamten Körper vernetzt. Entzündungsprozesse im Kieferbereich bewirken daher immer eine toxische Belastung der Organe. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, durch die biologische Zahnmedizin nachhaltig die allgemeine Gesundheit unserer Patienten zu verbessern. Im Rahmen unserer Zahnheilkunde verstehen wir den Menschen als Bioorganismus, dessen gesamter Kauapparat mit unterschiedlichen physiologischen Vorgängen eng verbunden ist.

Störfelder durch hochmoderne Diagnoseverfahren gezielt beseitigen

Die biologische Zahnmedizin befasst sich mit der Diagnose, genauen Analyse und gezielten Beseitigung chronisch-entzündlicher Bereiche im Zahnhalteapparat, insbesondere im Kieferknochen. Dieser Behandlungsansatz verlangt den Einsatz hochmoderner zahnmedizinischer Technik, wie die 3D-Diagnostik mittels DVT. Viele Störfelder im Kieferknochen können durch herkömmliche Röntgengeräte nicht entdeckt werden. Daher vertrauen wir in unserer Praxis ausschließlich auf erweiterte High-Tech-Diagnoseverfahren wie 3D-Röntgen oder Ceres, um die biologische Zahnmedizin in all ihren Ansätzen zu praktizieren. Chronische Entzündungsherde, die oft lange Zeit unbemerkt bleiben und dadurch den gesamten Organismus belasten, können sich als Osteolysen im Kieferknochen ebenso entwickeln wie im Bereich der Wurzelspitzen, in teilweise abgestorbenen Zähnen, in Zysten, Zahnfleischtaschen, in einem Zahn mit Amalgamfüllung oder in Weisheitszähnen.

Möglichkeiten der biologischen Zahnmedizin

Um chronische Krankheitsprozesse zu beseitigen beziehungsweise die Entzündungsherde zu sanieren, umfasst die biologische Zahnmedizin mehrere Therapieansätze. Ein wichtiger Aspekt ist die biologische Wirkungsweise der Ozontherapie, mit dem nach chirurgischen Eingriffen, Extraktionen und Implantationen die Wundheilung gezielt gefördert wird. Gleichzeitig werden verschiedene Meridiane aktiviert, wodurch der Lymphfluss und die Durchblutung angeregt werden. Dieser Behandlungsansatz hat sich in der ganzheitlichen Zahnmedizin bei schlecht heilenden Wunden und Entzündungen in der Mundhöhle erfolgreich bewährt. Die biologische Zahnmedizin bewirkt auch im Rahmen der Neuraltherapie bei vielen chronischen Beschwerden eine nachhaltige Linderung. Herdwirkungen, die von Zähnen ausgehen, lassen sich dadurch in vielen Fällen aufheben. In diesem Zusammenhang zeigt die biologische Zahnmedizin einen äußerst positiven Einfluss bei Zahnerkrankungen wie Kieferostitis und deren systemischen Fernwirkungen. Indem wir in unserer Praxis die biologische Zahnmedizin als individuelle Behandlungskonzepte umsetzen, können wir vom Kieferknochen und den Zähnen ausgehende Dauerbelastungen des Körpers beheben. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, High-Tech-Zahnmedizin mit Komplementärmedizin zu verbinden und in unserer Arbeit biologische Zusammenhänge zu berücksichtigen, um Ihre ganzheitliche Gesundheit nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Die biologische Zahnheilkunde unterstützt den Patient nicht nur während der Operation, sondern auch vor und nach der Operation. Die Wundheilung wird durch den Ansatz von verschiedenen Vitaminen, Mikroernährungsstoffen sowie die eigenen Körperkräfte und das Immunsystem gefördert. Diese Aspekte sind unheimlich wichtig. Für besondere Fälle wird oft eine intravenöse Gabe von Vitaminen verabreicht.


Weitere Leistungen