Zystenbehandlung

Eine Zyste ist ein Gewebehohlraum, der aus mehreren Kammern bestehen kann und Flüssigkeit enthält. Eine Zyste kann erblich, entzündlich oder durch eine Abflussbeeinträchtigung bedingt sein. Im Kieferbereich werden Zysten meist durch entzündliche Prozesse an der Wurzelspitze oder durch nicht in die Mundhöhle durchgebrochene Zähne verursacht. Zysten sollten entfernt werden, da durch ihr Wachstum Zähne und wichtigte Nachbarstrukturen verdrängt und beschädigt werden. Bei der Behandlung von Zysten ist oft eine dreidimensionale Röntgendiagnostik nötig.